Schlägerei in Landshut

Gewalt in der Innenstadt: Kripo ermittelt

Montag, 2. März 2020
Am späten Samstagabend wurde ein 27-jähriger Landshuter von mehreren Männern attackiert und verletzt. Die Kripo ermittelt nun wegen versuchten Totschlags. (Symbolbild)

Am späten Samstagabend wurde ein 27-jähriger Landshuter von mehreren Männern attackiert und verletzt. Die Kripo ermittelt nun wegen versuchten Totschlags. (Symbolbild)

(Quelle: dpa)

Am späten Samstagabend wurde ein 27-jähriger Landshuter von mehreren Männern attackiert und verletzt. Die Kripo ermittelt nun wegen versuchten Totschlags.

Laut Polizeibericht hatte gegen 22.50 Uhr ein Zeuge den Angriff gemeldet. Demnach würde ein Mann, der bereits am Boden lag, von mehreren Personen mit Schlägen und Tritten traktiert. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte einen 27-jährigen Ukrainer, der sich gerade sein blutverschmiertes Gesicht in der Isar wusch. Der junge Mann zeigte sich allerdings nicht kooperativ und wollte keine Angaben machen, woher seine Verletzungen stammten. Ärztlich behandeln lassen wollte er sich ebenfalls nicht. Zeugen schilderten jedoch, dass der Mann von drei Tätern angegriffen worden sei. Alle drei Verdächtigen konnten in unmittelbarer Nähe des Tatorts festgenommen werden. Gegen zwei Polen im Alter von 28 und 38 Jahren wurde Haftbefehl erlassen, der dritte Tatverdächtige, ein 31-jähriger Deutscher, wurde dagegen wieder freigelassen.